31.7.15

MOIN!

Diese friesische Begrüßung hört man auf der Insel Föhr zu jeder Tages- und Nachtzeit. Sogar die Möwen klingen dort so.

Wir haben auf Föhr wieder unseren Urlaub verbracht und ich könnte mich fast dazu hinreissen lassen, zweitklassige Werbe-Wortspiele zu verwenden, um auszudrücken, wie sehr ich diesen Ort mag. "Eine Insel zum Föhr-lieben", "Schöne Föhr-ien", "Föhr-loren im Glück" und solche Späße. Aber das würde dem südlich von Sylt liegenden Eiland nun wirklich nicht gerecht. Darum will und kann ich auch nicht allzu viel Worte dazu verlieren, denn die hab ich ja schon seit dem letzten Mal nicht wieder gefunden.

Ich kann nur sagen, am liebsten würde ich so schnell wie möglich wieder dorthin zurück; am besten schon "Moin!".

Stöhn! Hat mich ein Wortspiel also doch noch erwischt! Sei's drum.







4 comments:

  1. Föhrchertlich schön. Vorallem die Kähne.

    ReplyDelete
  2. So tolle Aufnahme der Reise, wer braucht schon eine Kamera?! Mega schön!!! :-)

    ReplyDelete