Pages

28.5.15

Sketch en la bodega

Ferien in Andalusien - ein Stopp bei einer empfohlenen Tapas Bar in Córdoba. Nach den leckeren Tapas, ein Speed Sketch, um den Moment zu registrieren. Der Kellner hat mich aber 'erwischt' und sich selbst erkannt: "das bin ich!!!" Na ja, nach Fotos und eine Bitte, um den Sketch in der Website zu posten, bekommen wir noch einen feinen Jerez Wein als Preis! Prost! ;-)

27.5.15

Im Südosten der Türkei

    Die Pappeln in dieser Gegend überragen alles...




     Das Schwein hat sich verirrt...

26.5.15

superschnelle Skizzen rund ums Pendeln







26.5.15

WER DEN SCHADEN HAT …


… braucht für den Neid nicht zu Sorgen.

Dieses leicht abgewandelte Sprichwort passt ganz ausgezeichnet zu dem kleinen Häuschen am Rhein, welches das charmante Nämchen “Rheinperle” trägt (in Wahrheit heißt so eigentlich nur das winzige Klunkerlädchen in dem Haus).

Das Gemäuer rottete jahrelang vor sich hin. Niemand wollte es kaufen; ein irreparabler Wasserschaden nagte daran, von dem keiner die Ursache kannte. Dies senkte den Kaufpreis erheblich, so dass es irgendwann zu einem Spottpreis zu haben war. Nur: wer will ein Haus mit einem hoffnugslosen Wasserschaden?

Ein Bekannter von mir hat es sich schließlich für ein Butterbrot unter den Nagel gerissen. Das Schlitzohr hat nämlich während einer Besichtigung tatsächlich rausgefunden, was für den Wasserschaden verantwortlich war: eine defekte Regenrinne der Martinskirche, die oberhalb des Hauses thront. Und clever wie er ist, hat er bei den Verkaufsverhandlungen – anders als die Regenrinne – über dieses Detail schön dicht gehalten.

Ob der Wasserschaden die Form irgendeines Heiligen gehabt hatte – immerhin kam das Nass ja von einer Kirche –, ist mir nicht bekannt. Wenn ja, hätte man da sicher noch ein gutes Geschäft daraus machen können, von wegen Pilgerort mit Leidensweg auf nackten Knien und so (Findet ihr nicht auch, dass eine Kommunikation über Feuchtigkeitsflecken – beim heutigen Stand der Technik – für jemanden, der behauptet, allmächtig zu sein, ein ziemliches Armutszeugnis ist?). Wie auch immer, gelohnt hat es sich für den jetzigen Besitzer auf jeden Fall.

26.5.15

Parc à vélos
Sur les quais de la Thièle à Yverdon-Les-Bains



Yverdon-Les-Bains



25.5.15

Ich mag die eher unspektakulären Skizzen, die fast beiläufig entstehen
und mich dennoch genau an den Moment zurückerinnern, in dem sie entstanden sind,
wie zum Beispiel die Wartezeit im "Sora Sushi" im HB Zürich

24.5.15

Furtive sketching

A quick sketch of an unknown travel companion.

On an unrelated note, this Thursday I will be at the Forum Schlossplatz in Aarau talking about Urban Sketchers in the context of the exhibition "SKIZZEN KRITZELN, Wenn die Hand denkt". I hope my short presentation leads to an open discussion on different aspects of sketching. It would be nice to have other fellow sketchers sharing their views, but regardless of this, I can strongly recommend the exhibition to anyone interested in drawing (and thinking). You can find the details here http://www.forumschlossplatz.ch/veranstaltungen/.

1501301

23.5.15

CIRQUE NOCK


Montage du chapiteau du Cirque Nock à Yverdon-les-Bains. Dessin réalisé depuis les gradins de l'ancien hippodrome.

20.5.15

Félines-Minervois

Jour de libre au milieu de deux semaines d'enregistrement dans le sud de la France. Au cours d'une promenade, un vieux moulin, seul sur une colline, à la sortie du village. Je profite d'une pause entre deux giboulées pour le croquer.


20.5.15

auch kürzlich in der Schule

Viele Sitzungen fürs neue Schuljahr. Nachdem ich nun meistens mit dem Velo zur Schule fahre, sind Konferenzen die Gelegenheit, Menschen skizzieren zu üben.