28.7.14

An den Limmatttreppen unter der Hardbrücke.




Ja, es wird wirklich mit 3 T geschrieben und es sieht doch sehr komisch aus! Trotz meiner Rechtschreibprobleme sind die Limmatttreppen einer der Orte die ich wirklich liebe. Eigentlich ist es hier nicht wirklich schön, deshalb  frage ich mich warum ich diesen Platz mag, wo der Zürichsee doch gleich um die Ecke ist. Der Ort ist wie ein guter Freund der nicht hübsch ist, den man aber gerade wegen seiner Zahnlücke so mag.
Ich glaube es ist die Sinfonie der Stadt die diesen Ort zum Knutschen schön macht, eine Mischung aus Stadtlärm,  Grillgerüchen und Kinderlachen und dem  Rauschen des  Flusses.

28.7.14

Brausebad


26.7.14

Wohnwagen ...

Seit Mai 14 ist dieser Platz nicht weit vom Stadzentrum bewohnt. Ich muss immer wieder schmunzeln, wenn ich da mit dem Velo vorbeifahre, und freue mich, dass in Bern auch solche Wohnkulturen Platz haben. Links ist Vormittag, das rechteste Viertel Abend, aus einer etwas andern Perspektive. Fussballfrei (sonst sah man die Leute überall vor dem Fernseher sitzen).

22.7.14

Steinig

Heute musste ich unbedingt mein Hirn lüften. Und da fiel mir ein, dass ich die Kiesgrube in meiner Nähe schon lange mal zeichnen wollte. Es wird wohl auch nicht das letzte Mal gewesen sein. Ich mag diese abgelegenen Industriegebiete (nicht zum Wohnen, aber zum Zeichnen sind sie wunderbar).

21.7.14

No Time

Ich war wieder in den Ferien. Wollte da endlich nach langer Zeit in Ruhe zeichnen und malen. Aber ich habe davor so viel gearbeitet, dass ich komplett auf Stand-by geschaltet war. Eine einzige Skizze hab ich hingekriegt. Besser als nichts, denk ich mal. Und jetzt geht's gleich wieder weiter mit der Arbeit. Auf! Auf!

20.7.14

Wielandplatz


20.7.14


Par une belle journée ensoleillée comme on les aime, j'avais une petite demi heure à tuer... Alors je me suis assise dans le parc devant la gare à Yverdon-les-Bains et j'ai dessiné le théâtre Beno Besson.



20.7.14

CD Aufnahme in Frankreich

Here are a few sketches I did during a CD recording in Ambronay (France) with a french baroque group. We slept in an abbey hosting a cultural center and recorded in the church of the next village. I post here the sketches i did following the golden rules of urban sketching...:-)) On my blog, you'll find a comic-style extended version, with portraits made from photos that I took. I was very reluctant to draw from photos, but I had no choice, since I'm still faaar too slow to draw people live. However, it appeared to be a very nice and enjoyable exercise. My blog is here
P.S. : I lately didn't write much comments to your posts, but I really enjoy all your drawings. It's extremely motivating to see so much good stuff !


The cloister
The church in Jujurieux. It's actually empty and was converted in a concert hall.
 

16.7.14

Due settimane in Italia (Napoli - Costa Amalfi - Basilicata)

Früher bedeuteten Ferien, von morgens bis abends nur gerade das zu machen, wozu man Lust hatte. Ich hatte sehr viel gezeichnet. Eigentlich den ganzen Tag gezeichnet. Nun - heute mit den beiden kleinen Kindern klappt das nicht mehr ganz so oft. Urlaub macht aber immer noch viel Spass. 

Zwischendurch gelingen ein paar schnelle Skizzen. Im Süden, wo die Sonne scheint und wärmt, ist es ein wunderbarer Zeitvertreib, um sich mit viel Musse mit Land und Leuten auseinanderzusetzen. 





















14.7.14

Steinenberg