23.8.16

Am Abend im Standbadrestaurant Buchhorn

Am Abend gehe ich öfters nach einem Arbeitstag im Büro in den nahegelegenen Bodensee schwimmen. Anschliessend im Standbad Buchhorn Restraurant ein Bierchen, ist wie ein kleiner Urlaub.
Mein Skizzenbuch ist meist dabei und so zeichne ich auch gerne beim Bierchen die Umgebung und auch die Leute. Heute baut ein junger Mann sein Musikequiment auf der Terasse auf. Emanuel Reiter heisst er, so wie ich das später auf  seiner ausgelegten CD erfahren habe. Die leichten Songs und seine angenehme Stimme sind unterhaltsam und mein Strich im Buch wurde leicht. So sind während einer halben Stunde ein paar kleine Skizzen entstanden. Das Buch ist von Fabriano im Format A5.



22.8.16

21.8.16

In the park

People move too much...


17.8.16

Wissen aus aller Welt...

Das ist der erste Sketchwalk in Manchester, ich hab mich so gefreut, das die Farben einfach aus mir rausgesprudelt sind....

auf den Zeichentreffen, da mixt sich das Wissen aus aller Welt. Heute hab ich euch was Tolles mitgebracht, im Herz-Blog gibt es heute Wissen aus Manchester...

Mit Stöckchen zeichnen, hört sich abgefahren an, oder?

Kieh Kiean aus Penang macht eine der schönsten Linien der Welt, wie er das macht hat er mir für uns mitgegeben...Es gibt im Blog wundervolle Beispiele seiner ungewöhnlichen Kunst zu sehen.

http://blog.herz-der-kunst.ch/

Alles Liebe
Tine

17.8.16

Campground Sempach LU

Sketching the hippie style VWs of our neighbors on the campground last week.

15.8.16

Niederrickenbach

Nach einem Verwandtentreffen war es einfach zu schön um schon heimzufahren. Zum Glück hatte ich mein Skizzenbuch dabei! Ich habe wieder mal realisiert, wie schnell doch beim Zeichnen die Zeit vergeht. Als ich nämlich endlich fertig war, sah der Himmel schon ziemlich anders aus, und auch die Bergspitzen waren zum Teil hinter Wolken versteckt.

14.8.16

Tannerstrasse



12.8.16

9.8.16

Schön war es in Manchester...leide an Manchester- Entzug


Vor uns ein wunderschönes Haus, doch es regnet und mir ist super kalt. Ich hab Probleme mit dem Motiv, weil ich nicht auf meine innere Stimme höre. Das tolle Haus ist egal ich will die bar malen, in der wir so viel Spaß hatten. Um Wege zur inneren Stimme geht’s heut im Herz Blog: Die Anderen Zeichner scheinen immer mühelos Inspirationen zu haben, dieser Eindruck entsteht, weil man meist nur das Bild sieht, dabei ist das Bild nur die Blume am Ende einer langen Wurzel. Diese Woche zeige ich Euch nicht nur den Garten, sondern auch den Spaten. …toll war´s in Manchester

Ganz herzliche Grüße Tine

Tine http://www.herz-der-kunst.ch/

8.8.16

USK Symposium Manchester

Nun bin auch ich wieder zu Hause und komme endlich dazu, meine Zeichnungen einzuscannen. Es war ein toller Event. Für mich das erste Symposium und hoffentlich nicht das letzte!
Schon Manchester alleine ist eine Reise wert. Eine spannende Stadt, alt und neu dicht nebeneinander, und viele reizvolle Ecken für Urban Sketchers.

Es war einfach toll, überall auf andere Zeichner zu treffen, und unglaublich inspirierend, die vielen Gespräche, die Workshops, die offene Atmosphäre. Und trotz des schlechten Wetters waren einfach alle gut drauf.



Brücken, Kanäle, Boote – wer das liebt, wird auch das Viertel «Castlefield» lieben.


 Der Kontrast von alt und neu macht die Faszination in Manchester aus.
Im Hintergrund das Hilton (wo ich nicht übernachtet habe).


Beim Workshop mit Mike Daikubara «Sketch Now, Think Later»
(5 Minuten später hat's dann wieder geregnet)



 Ein Müsterchen aus dem Workshop mit Suhita Shirodkar «People and Places: Life in Contrast»

Ständig und überall waren Leute am Zeichnen, das steckt einfach an.
(Die Band sah übrigens tatsächlich so aus!)
 

Am Sonntag habe ich es dann tatsächlich mal in ein anderes Viertel geschafft. (Northern Quarter)